Reisen nach Russland

Sagenhafte Seidenstrasse – Von Ost nach West

Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa (2020)

Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa  (2020)

11 Reisetage

Der mazedonische Feldherr Alexander der Große war vor 2.300 Jahren der erste Europäer, der über die Kulturzentren Mittelasiens berichtete. Ihm folgten Hunnen, Mongolen und Türken, Chinesen und Araber in den von den gewaltigen Bergketten des Tien Shan, Pamir und Hindukusch eingerahmten Raum östlich des Kaspischen Meeres.

Hier verlief die wichtigste Handelsstraße zwischen Ost und West, zogen Karawanen monate- und jahrelang ihren Zielen in China oder am Mittelmeer entgegen. Es war die Zeit der berühmten Seidenstraße, von der die Oasen-Stationen Buchara und Samarkand profitierten. Im 14. Jh. wurde Samarkand zur Hauptstadt des Riesenreichs des mongolischen Eroberers Timur Lenk. In dieser Zeit entstanden zahlreiche prächtige Bauwerke, die auch heute noch das Bild der 2.700 Jahre alten Stadt prägen und zu den bedeutendsten Baudenkmälern der islamischen Welt zählen. Die in der Wüste Kyzyl Kum gelegene Stadt Buchara mit ihrer verwinkelten Altstadt, den zahllosen Moscheen und Medresen, war ein wichtiges religiöses Zentrum. Fast ein Freilichtmuseum islamischer Architektur und Kunst ist die Stadt Chiwa.


Reiseverlauf

Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa  (2020)
Sagenhafte Seidenstrasse - Von Ost nach West

1. Tag: Deutschland – Taschkent

Flug mit Turkish Airlines nach Istanbul. Weiterflug nach Taschkent.

2. Tag: Taschkent

Am Morgen Ankunft in Taschkent. Im Flughafen Empfang durch die Reiseleitung. Transfer zum Hotel. Zeit zum Ausruhen. Am späten Vormittag Stadtrundfahrt in der weit-läufigen, geschäftigen Hauptstadt Usbekistans: Altstadt mit Hast-Imam-Platz, Amir-Temir-Platz, Navoj-Opern- und Ballett-Theater, Platz der Unabhängigkeit, Medrese Barak Chan, Mausoleum Kaffal Schaschi, Basar u. v. m. Metrofahrt Sie besuchen das Museum für Angewandte Kunst. F/A

3. Tag: Taschkent – Samarkand

Am Morgen Transfer zum Bahnhof. Fahrt im Hochgeschwindigkeitszug „Afrosiab“ nach Samarkand; Transfer zum Hotel. Am Nachmittag Beginn des Besichtigungsprogramms: Besuch des beeindruckenden Registan-Platzes mit den Medresen Ulug-Bek, Scher Dor und Tillja Kari. Besichtigung des Gur-Emir-Mausoleums, das zwischen dem Ende des 14. Jh. und dem Anfang des 15. Jh. als Grabstätte Timurs errichtet wurde. Traditionelles Abendessen bei einer usbekischen Familie; alle kochen zusammen das usbekische Nationalgericht Plov. F/A

4. Tag: Samarkand

Besichtigung der Totenstadt Schahi Sinda, eine für Timur und seine Nächsten erbaute Nekropole. Besichtigung der Moschee Bibi-Chanym. Besuch des berühmten Basars. Besuch einer privaten Bäckerei, in der das typische Fladenbrot gebacken wird. F/A

5. Tag: Samarkand – Buchara

Am Vormittag Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt im Hochgeschwindigkeitszug „Afrosiab“ nach Buchara. Transfer zum Hotel. Die alte Oasenstadt Buchara liegt in der Sandwüste Kyzyl Kum, im Tal des Serafschan. Gegen Abend Beginn der Besichtigung der hervorragend erhaltenen Altstadt: Zitadelle Ark, Mausoleum der Samaniden, Chaschma-Ayub-Mausoleum u. v. a. F/A

6. Tag: Buchara

Besichtigung des Komplexes Poikalon (12. – 16. Jh.): Miri-Arab Medrese, Moschee und Minarett Kalon. Besuch der Marktkuppelbauten. Besichtigung des Komplexes Labi-Hauz mit der Medrese Nadir Devon Begi, der Chanaka (Pilgerherberge) und des Wasserbeckens (Hauz). Besuch der im indischen Stil erbauten Medrese Chor Minor. Besuch einer Kalligraphie-Meisterklasse bei einem berühmten Miniaturenmaler. Abendessen mit Folklore in der Medrese Nodir Devon Begi. F/A

7. Tag Buchara

Spaziergang im jüdischen Viertel mit Besuch der Synagoge. Besichtigung des Nakschbandi Religionskomplexes. Teepause mit Gewürztee. F/A

8. Tag Samarkand – Chiwa

Fahrt durch die Wüste Kyzyl Kum – die größte Wüste Zentralasiens – entlang des Flusses Amudarya nach Chiwa (450 km, ca. 8 h). Transfer zum Hotel.

9. Tag Chiwa

Die in der Oase Choresm inmitten der Wüste gelegene Stadt war vom Ende des 16. Jh. bis 1920 Hauptstadt des gleichnamigen Chanats. Eingehende Besichtigung der Baudenkmäler der Altstadt Itschan-Kala (Kelte Minar und Muhammad-Amin-Khan-Medrese, Djuma-Freitagsmoschee, Zitadelle Kunya Ark, Islam-Hodscha-Minarett und Medrese, Pachlavan-Machmud-Komplex, Palast Tasch Hauli u. v. a). Abschiedsabendessen mit Folklore-Darbietung. F/A

10. Tag: Chiwa – Taschkent

Transfer zum Flughafen Urgentsch, Flug nach Taschkent, Transfer zum Hotel. F/A

11. Tag: Taschkent – Deutschland

Am frühen Morgen Transfer zum Flughafen und Flug via Istanbul zurück nach Deutschland.

Sagenhafte Seidenstrasse - Von Ost nach West
11 Reisetage
Taschkent – Samarkand – Buchara – Chiwa  (2020)

Leistungen

* Trinkgelder * Wunschausflüge

Nicht enthalten

* Reisepass * Für Usbekistan wird z. Zt. kein Visum benötigt. * Keine Impfungen vorgeschrieben.

Reisepapiere

h2. Hotelinfos * Taschkent, Shodlik Palace oder vergleichbar **** * Samarkand, Registan oder vergleichbar ***+ * Buchara, Malika oder vergleichbar *** * Chiwa, Arkanchi oder vergleichbar***

Zusatzinformationen

h3. Flüge: *Linienflüge* Flüge in Economy Class mit Turkish Airlines ab/bis Frankfurt, München, Stuttgart, Düsseldorf, Hamburg, Berlin (nach Verfügbarkeit).

Termine & Preise

garantierte Durchführung buchbar auf Anfrage Warteliste
09.09.2020 – 19.09.2020
yesDoppelzimmer: 1995,00 € Aufpreis Einzelzimmer im Hotel: 230,00 €
30.09.2020 – 10.10.2020
yesDoppelzimmer: 1995,00 € Aufpreis Einzelzimmer im Hotel: 230,00 €
14.10.2020 – 24.10.2020
yesDoppelzimmer: 1995,00 € Aufpreis Einzelzimmer im Hotel: 230,00 €

jetzt buchen

Zusatzleistungen

Preise pro Person Mindestteilnehmerzahl: 8, Max-Teilnehmerzahl: Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn
jetzt buchen

Benötigen Sie Hilfe zu dieser Reise?

Beratung & Buchung

Unsere Mitarbeiter helfen Ihnen gerne bei der Konfigaration Ihrer Wünsch-Bahnreise.

Mo – Fr: 09:00 – 18:30
+49 (0)30 – 786 000 604